Sportler und Künstler bei FONE

Es war ein Samstag Morgen und es regnete. Wir saßen betrübt am Frühstückstisch mit den Gedanken, dass der für heute geplante Sporttag wohl ins Wasser fallen würde. Wir hatten den Beginn auf 10 Uhr gelegt. Pünktlich um kurz vor 10 Uhr hörte es auf zu regnen und die Sonne kam raus. Tansanias Wetter war auf unserer Seite! Im Waisenhaus angekommen hatte Willie die Kinder bereits in Gruppen eingeteilt. Barcelona, Bayern München und Madrid. Die erste Disziplin war Bowling. Keiner hier kannte Bowling. Deswegen machte es auch nichts, dass die Aufbereitung mit Wasserflaschen und Stoffball nicht ganz so professionell war. Die nächste Disziplin war Sprint, dann Weitsprung. Da brachte der Regen doch noch einen Nachteil mit sich, da das Gras noch nass war und einige bei der Landung ausrutschten und drei Meter weiter schlitterten. Die Überlegung abzubrechen verwarfen wir, als alle (auch diejenigen, die über das Gras rasten) so viel lachten, dass die Weite des Sprunges ganz unwichtig wurde. Letzte Disziplin war der tansanische Eierlauf. Das tansanische am Eierlauf ist, dass kein Ei auf dem Löffel liegt, sondern eine Embe (Deutsch: Mango). Die Kinder mussten einen Parkour durchqueren, wobei die Mango nicht vom Löffel fallen darf. Im Anschluss spielten dann die jüngeren ein Fußballturnier und nach dem Essen ging es weiter mit den Matches der Großen. Ich schloss mich dem Bayern München Team an, da mein Zuhause ganz in der Nähe Bayerns Hauptstadt liegt.
Am Ende des anstrengenden Tages, nachdem alle geduscht und gegessen hatten, hielt Willie die Siegerehrung ab. Gesamtsieger war natürlich Bayern München. Das anschließende Tanzen zur tansanischen Musik war mein persönliches Highlight, weil ich immer wieder so beeindruckt von den Tanzkünsten der Tansanier bin. Und die der Kinder bei FONE sind wohl die besten der Welt.

DSC_0615

Andere Tage verbrachten wir mit den Kindern entweder mit dem Bemalen der Innenmauern von Fonelisco mit bunter Kreide, einmal verließen wir das vertraute Zuhause und machten einen Ausflug an den Viktoriasee oder wir spielten zusammen Uno, Domino und legten vergeblich 1000er Puzzle.
Einen Tag in der Woche basteln wir zusammen in der Vorschule. Vor zwei Woche bemalten wir Papiere mit Wasserfarben, klebten sie auf Klopapierrollen und befestigten mit einer Schnur jeweils ein Blatt mit einer Zahl von 1 bis 24 daran. Das System des Adventskalenders war den Kindern zwar neu, trotzdem freuen sie sich jeden Tag, wenn eines von ihnen ausgelost wird, um aus der heutigen Rolle eine Süßigkeit zu holen.

DSC_0369

IMG_6819