Nane Nane

Vorgestern war ein Feiertag „Nane Nane“. Übersetzt heißt das einfach nur 8.8., weil es am 8.August ist. Es ist ein Tag für die Farmer.
Silke, Juliane, Dominik und ich gingen mit Joseph zum New Land. Silke hatte dieses noch nicht zuvor gesehen. Außerdem konnte Dominik die Fortschritte seit seinem letzten Besuch sehen und mit Joseph über neue Projekte sprechen.

Außerdem holten wir die restlichen Hühner. Für diese wurden gespendet damit die Kinder sie am Feiertag essen konnten. Dafür wurden zunächst die Füße der Hühner zusammengebunden.

Danach wurden sie in den Kofferraum geladen und zu FONE gebracht. Einer der älteren Jungs killte sie und anschließend wurden sie von der Köchin und den Mädchen zubereitet.

Der Feiertag wurde hier auch ordentlich gefeiert. So gab es eine landwirtschaftliche Ausstellung. Viel mehr beeindruckten mich die riesige Menschenmasse. Es tummelten sich hunderte Menschen um die vielen Essens-und Verkaufsstände.

Als wir zurückgehen wollten, konnten wir kein Daladala finden in das wir einsteigen konnten. Die Leute rannen sobald sie eines sahen darauf zu und versuchten sich daran festzuhalten. Wir nahmen dann ein Pikipiki. Zuerst mussten wir mal wieder den Preis verhandeln. Und trotz der Erklärung, dass jeder von uns vier am gleichen Punkt in der Stadt abgesetzt werden soll, klappte dies nicht wirklich.
Zum Abschluss gingen wir noch einen Burger essen.