Die Organisation

Allgemeines

FONELISCO steht für “Foundation of New Life for Street Children and Orphans”, einer seit 2003 offiziell registrierten Nicht-Regierungs-Organisation (NGO, Charity No. 11811) in Mwanza, am Viktoriasee in Tansania, die aus der Arbeit von Direktor Joseph Elias Mabinga entstand. Das Team der Organisation gibt Straßen- und Waisenkindern aus Mwanza mit einem Waisenhaus ein neues Zuhause, damit diese in einem stabilen und sicheren Umfeld aufwachsen können. Durch die tatkräftige Hilfe des Teams aus Mwanza und die finanzielle Unterstützung internationaler Volontäre und des FONELISCO e.V. in Deutschland können heute um die 60 Kinder und Jugendliche in FONELISCO untergebracht und versorgt werden. Durch Schulpatenschaften ist es für alle Kinder und Jugendliche möglich, eine der Schulen in der näheren Umgebung zu besuchen.

 

Geschichte

Joseph Mabinga Elias entstammt einem guten Elternhaus. Schon als Kind wollte er unbedingt anderen Kindern, die weniger Glück als er hatten, helfen:

When I was a child I saw a family of children who were orphaned at a young age. They were constantly hungry and without clothes or education. I would give them my food and occasionally went hungry myself. Taking them food and seeing the joy it brought to them made me realize I could help other people too.
Als ich ein Kind war, sah ich eine Familie von Geschwistern, die schon jung Waisen wurden. Sie waren andauernd hungrig und hatten weder Kleider noch Bildung. Ich gab ihnen mein Essen und war so selbst von Zeit zu Zeit hungrig. Ihnen Essen zu bringen und die Freude zu sehen, die es ihnen bescherte, machten mir klar, dass auch ich anderen Menschen helfen konnte.

Kalender10 (1)Joseph bekam die Chance zu studieren und entschied sich für das Studium „Soziale Arbeit“. Schon während des Studiums in Mwanza begann er, sich aktiv für die Straßenkinder zu engagieren. 1997 gründete er FONELISCO inoffiziell. Er verbrachte viel Zeit auf der Straße, verkaufte selbstgemachte Armbänder und Postkarten und kaufte mit dem Geld Essen für die Kinder. In seinem kleinen Zimmer bot er einigen Kindern ein Dach über den Kopf. Ein Fernsehinterview berichtete über sein Handeln, worüber er Kontakt zu schwedischen Volontären erlangte. Auf Drängen der Stadtverwaltung und mithilfe dieser Volontäre gelang im Jahre 2002 die Anmietung eines kleinen Hauses, in das 16 Kinder einzogen.
2003 wurde FONELISCO offiziell als NGO in Tansania unter der Nummer Charity No. 11811 registriert.
Zunehmend mehr internationale Volontäre erfuhren von FONELISCO und leisteten ihren Freiwilligendienst in der Organisation ab. Ebenso gewann Joseph einige Einheimische dazu, ihn in seiner Arbeit zu unterstützen und sich vor Ort für die Kinder einzusetzen.
Im Jahre 2006 zog FONELISCO auf das noch heute bewohnte Gelände in Ilemela, einem Vorort Mwanzas, das groß genug für die mittlerweile stark angewachsene Zahl an Kindern war.
2011, also fast 15 Jahre nach den Anfängen der Organisation, fanden Johanna Spahn und Leonie Klüpfel die Organisation durch Zufall im Internet und entschieden sich, dort ihren Auslandsaufenthalt nach dem Abitur zu verbringen – eine Entscheidung, die schließlich in der Begründung des FONELISCO e.V.s münden sollte.

Zur internationalen Facebook-Page   Zur Homepage von FONELISCO

Weiter zu:

Leitbild und Ziele Kinder und Jugendliche Das Mwanza Team