Zum Start der Projektwoche „Staufenbergschule bewegt“ sind die Schüler der Staufenbergschule in Heilbronn-Sontheim am Montag, 11. Juli für das Straßenkinderheim und Waisenhaus Fonelisco in Tansania gelaufen.

Schüler der Staufenbergschule aus HN-Sontheim und die Organisatorinnen Franziska und Anja beim Spendenlauf

In einem Waldstück auf dem Haigern nahe Heilbronn haben die Schüler Runde um Runde gedreht, hoch motiviert trotz Sommerhitze. Kompliment und ein großes Dankeschön an die fleißigen Läufer!

Mit dabei waren die Grundschüler und die Werkrealschüler der Staufenbergschule Sontheim sowie die Klasse 5 Außenklasse der Paul-Meyle-Schule.

Organisiert wurde der Spendenlauf von Franziska Kühner, die zurzeit an der Schule ein Praktikum macht und von ihrer Freundin Anja Strecker. Die beiden 20-jährige Horkheimerinnen waren gemeinsam von September 2015 bis Januar 2016 in dem Kinderheim in Tansania.

„Die Idee, einen Spendenlauf zu machen, hatten wir schon in Tansania, als wir bei Fonelisco gearbeitet haben. Wir haben dann bei der Rektorin der Staufenbergschule nachgefragt, ob das möglich wäre“, erzählt Franziska Kühner. Martina Reichert, die Schulleiterin sei sofort begeistert gewesen von der Idee.

Auch, weil die jungen Frauen vor dem Spendenlauf einen Workshop mit Vortrag in der Schule organisierten und das Projekt vorstellten. Das Besondere: Joseph Elias, der tansanische Direktor des Kinderheims und Dominik Weber, der 2. Vorsitzende des deutschen Förderveins Fonelisco e.V. unterstützten Franziska Kühner und Anja Strecker beim Vortrag.

Dass der Heimleiter aus Tansania dabei sein konnte beim Workshop lag am glücklich gewählten Zeitpunkt. Die Stadt Mwanza am Viktoriasee, wo das Kinderheim Fonelisco liegt, und die deutsche Partnerstadt Würzburg feiern dieses Jahr 50 Jahre Städtepartnerschaft. Der Partnerschaftsverein MWANZA e.V. aus Würzburg hatte Joseph Elias und neun weitere Vertreter von Nichtregierungsorganisationen nach Deutschland eingeladen. Für Elias war es die erste Reise nach Deutschland.

Nach dem Vortrag war die Vorfreude der Kinder auf den Spendenlauf groß. Am Montag war es dann endlich soweit. Die Kinder rannten Runde um Runde und wurden, wie Marathonläufer von ihren Lehrern am Streckenrand mit Wasser versorgt. Es war ein heißer Sommertag.

Trotz Hitze hat das Laufen den Kindern Freude bereitet, wie Dennis (9) berichtet: „Es hat Spaß gemacht.“ Für arme Kinder in Tansania seien sie gelaufen. Er erinnert sich zurück an den Vortrag: „Der Dominik vom dem deutschen Verein, der hat übersetzt, was Joseph erzählt hat.“

Wer Joseph ist, das wissen die Kinder seit dem Vortrag. Joana (8) erzählt: „Der Joseph, der das Heim gegründet hat, war auch da bei unserer Schule und hat uns auch mit einem Projektor gezeigt, wie die Kinder dort leben.“

Was der Tansanier erzählte, hat bei den Kindern bleibenden Eindruck hinterlassen. Melissa (9) sagt: „Der Joseph hat erzählt, dass es in seinem Land sehr viele arme Kinder gibt. Die Kinder bauen selber Spielzeuge, mit Holz zum Beispiel“. Die neunjährige Zara ergänzt: „Wir sind heute gelaufen für die armen Kinder in Tansania. Mit dem Geld kann Joseph Essen und Medizin kaufen.“

Der Schulpraktikantin Franziska Kühner, die Grundschullehrerin werden möchte, war der Workshop vor dem Spendenlauf wichtig. Die Kinder sollen wissen, „dass da Geld ganz sicher bei den Kindern in Tansania ankommt“. Da wir den deutschen Förderverein des Waisenhauses Fonelisco, den Fonelisco e.V. kennen, „können wir uns zu hundert Prozent darauf verlassen, dass das Geld ankommt.“

Wichtig ist den beiden engagierten Frauen auch Danke zu sagen: „Wir möchten uns bei den Kindern, ihren Sponsoren und der Schule bedanken, dass sie das alles ermöglicht haben“, so Franziska Kühner.

Die Funktionsweise des Spendenlaufs beschreibt Anja Strecker: „Die Kinder haben sich selber Sponsoren gesucht und die Konten selber entscheiden, wieviel sie Spenden. Es gibt welche mit 50 Cent, welche mit 1 Euro pro Runde.“

Sena (9) blickt stolz auf ihren Arm, auf dem sich Stempel, Kreuze und Smileys befinden. Die Neunjährige ist trotz Sommerhitze vierzehn Runden gelaufen und erzählt: „Meine Mama spendet pro Runde 1 Euro.“ Mit Blick auf ihren Arm erklärt sie stolz: „Wir haben pro Runde Kreuzchen, Smileys oder Stempel bekommen.“

In bleibender Erinnerung ist den Kindern, was der Direktor von Fonelisco vom Essen erzählt hat. „Die Kinder kriegen jeden Tag das gleiche Essen“, weiß Elif-Nisa (9). Ihre Mitschülerin Selina (9) ergänzt: „Sie essen Reis und Bohnen“. Sena (9) fügt hinzu: „An besonderen Tagen kriegen sie auch was anderes: Kekse“.

Auch für die Kinder der Staufenbergschule war der Tag des Spendenlaufs ein besonderer Tag – und es gab auch für sie eine Überraschung, nämlich an der Pikniktafel nach dem Lauf. Eine ganz besondere Torte hatte das „Café und Wein“ gestiftet. Ein Foto der Kinder in Tansania war darauf zu sehen und geschrieben stand: „Spendenlauf 2016 der Staufenbergschule Sontheim – für Tansania“.

Die Organisatorinnen waren nach dem Spendenlauf mehr als zufrieden. „Heute hat einfach alles gepasst“, beschreibt Anja Strecker. „Die Kinder waren voll motiviert und hatten riesig Spaß. Das Wetter hat auch gepasst.“

Was Kinder, Lehrer und Organisatorinnen am Liebsten sofort wissen wollen, formuliert Anja Strecker: „Wir sind gespannt, wie viel Geld zusammengekommen ist“. Am 23. Juli wird das Ergebnis bekannt sein. Bis dahin sammeln die Kinder bei ihren Sponsoren die „erlaufenen“ Spendengelder ein. Die Spannung steigt!

Fotogalerie vom Spendenlauf:

Aufwärmen vorm Spendenlauf

Aufwärmen vorm Spendenlauf

Motiviert laufen die Kids Runde um Runde - trotz Sommerhitze. Kompliment!

Motiviert laufen die Kids Runde um Runde – trotz Sommerhitze. Kompliment!

Motiviert laufen die Kids Runde um Runde - trotz Sommerhitze. Kompliment!

Motiviert laufen die Kids Runde um Runde – trotz Sommerhitze. Kompliment!

Motiviert laufen die Kids Runde um Runde - trotz Sommerhitze. Kompliment!

Motiviert laufen die Kids Runde um Runde – trotz Sommerhitze. Kompliment!

Schüler der Staufenbergschule aus HN-Sontheim und die Organisatorinnen Franziska und Anja beim Spendenlauf

Grundschüler der Staufenbergschule aus HN-Sontheim und die Organisatorinnen Franziska und Anja beim Spendenlauf

Schüler der Staufenbergschule aus HN-Sontheim und die Organisatorinnen Franziska und Anja beim Spendenlauf

Grundschüler der Staufenbergschule aus HN-Sontheim und die Organisatorinnen Franziska und Anja beim Spendenlauf

Geschafft! Ein toller Spendenlauf war das! Danke an Anja und Franzi von uns!!

Geschafft! Ein toller Spendenlauf war das! Danke an Anja und Franzi von uns!!

Nach dem Lauf gab es ein tolles Picknick.

Nach dem Lauf gab es ein tolles Picknick.

Wow! Eine Fonelisco-Torte! Gespendet von "Café und Wein". Ahsante sana! Dankeschön!

Wow! Eine Fonelisco-Torte! Gespendet von „Café und Wein“. Ahsante sana! Dankeschön!

Die Kinder und Organisatorinnen freuen sich über die Überraschungstorte. Toll!

Die Kinder und Organisatorinnen freuen sich über die Überraschungstorte. Toll!