29.03.2017 erstes Mal alleine in der Stadt!

Da ich wie gestern beschrieben leider meinen Passport vergessen hatte, bin ich heute nach dem Frühstück noch einmal schnell zum Airtel Shop. Das erste Mal alleine in die Stadt, ein weiterer Schritt in ein Stückchen Alltag? Die Orientierung war diesmal kein Problem. Am Morgen war es auch recht leer. Im Airtel shop wurde ich sogar früher drangenommen, das war erst komisch aber es hatte wohl jeder in der Schlange Verständnis dafür. Nochmal schnell Geld abholen und auch schon wieder zurück. Ich war mir nicht mehr sicher ob ich die Haltestelle für den Rückweg finde, aber habe mich auch nicht stressen lassen. Typisch Tansania würde ich sagen! (Ich bin mir nicht sicher ob wir schon geschrieben hatten, das die Haltestelle wo man aussteigt, nicht dieselbe ist, wenn man zurückfahren möchte?)
Bei Fone angekommen, konnte ich mich mit Sibylle über die getrennten Stunden austauschen. Auch mal schön, wenn man erzählen kann, da wir ja bisher immer alles gemeinsam erleben. 😛 Leider geht es Eddie wohl nicht gut, heute ist wohl ein Krankheitstag, denn Matthias hat sich nach dem Frühstück auch wieder hingelegt.
Sibylle und ich unterrichteten dann für Eddie englisch, spontan haben wir uns aus dem Englischbuch das Thema zahlen herausgesucht. Beim ersten zählen, dachte ich es wäre viel zu leicht für die Kids. Ebenso das Abschreiben schien den Kids keine großen Schwierigkeiten zubereiten. Doch als wir weitere Aufgaben stellten machten sich doch Unklarheiten bemerkbar. Ein Junge war mit allen Übungen nach wenigen Minuten fertig, ich blieb neben ihm sitzen und versuchte herauszufinden welches Thema er gerade in der Schule behandelt, leider war aber die Kommunikation wieder einmal schwierig.
Am Abend ging es Eddie wieder besser und wir haben mit den Jungs Fußballgespielt, das war sehr toll!