28.03.2017 Stadtbesuch Mwanza

Nach dem Frühstück haben wir uns auf in die Stadt gemacht. Neue Attraktion direkt drei „Mwazungus“ (weiße) im Daladala?
Sibylle und ich mussten mal wieder in den Airtel Shop, da wir uns ein Handy für vor Ort gekauft hatten, welches bisher seinen Zweck nicht erfüllte. Leider habe ich meinen Passport vergessen, sodass wir morgen wieder hinmüssen.
Die Stadt Mwanza ist nicht sehr touristisch und die Straßen ähneln sich alle. Es gibt zwei Märkte dort; einmal mit Lebensmittel der andere mit Kleidung. Wir haben einige Regenschauer abbekommen. Also ganz so praktisch ist es nicht vorwiegend weiße Shirts mitzunehmen, was ich vorher gelesen habe (soll Moskitos fernhalten). Matthias erzählt uns, dass Arusha viel kleiner und belebter ist. Dort wurde er viel mehr angequatscht. Des Weiteren haben sie sich mit ihren Angeboten mehr auf Touristen eingestellt.