10.04 – 13.4.17 Ferienbeginn!

Sorry die Tage habe ich nicht immer Zeit gefunden den Blog zu schreiben, aber wir sind noch da und es geht uns gut!
Also die Ferien haben begonnen! Einige neue Kindergesichter für uns, bedeutet noch mehr Namen lernen?
Es ist so schön mal Zeit für alle Kinder zu haben. Die ersten Tage fragten Sie viel nach Spielen aus dem Office, wir haben einige Puzzle, Malbücher, Uno, Mensch ärgere Dich nicht, Springseile und Seifenblasen. Wir fertigten eine Liste an, mit ausgeliehenen und zurückgebrachten spielen.
Für unsere Berichte müssen wir zur Personalsituation schreiben. (Alter, Ausbildung, Seit wann bei FONE) Eddie übersetze uns die Fragen auf Swahili und ist wieder unser Begleiter, damit wir auch die antworten verstehen konnten. Diese Tabelle bearbeiteten wir jetzt immer, wenn ein MitarbeiterIn gerade Zeit hat.
Am Dienstag kam ein Bus von einer christlichen Privatschule und brachte Spenden. Ein Schüler sagte zu Ostern müssen wir drei Dinge tun: beten, spenden und fasten. Es waren wieder sehr tolle, nützliche Sachen dabei wie Hefte, Stifte, Seifen und Schuhcreme.
Einige Jungen tanzten gestern mit Begleitung von Will zur Musik. Will haben wir als Staffmitglied bisher noch nicht kennengelernt, da er bei seiner Familie ist und nun zwei Tage nach Fone geschaut hat.
Wir konnten den Kids neue Spiele zeigen besonders gefallen hat ihnen Brennball. Ansonsten haben wir auch das beliebte Wasserspiel kennengelernt. Bei diesem Spiel hat jeder eine Wasserflasche in der Hand und rennt hinter die anderen her um diese nass zu machen. Das war sehr lustig auch wenn ich am Anfang keine Flasche hatte und sehr schnell nass wurde ?
Weitere Spielen waren: Fischer fischer welche Farbe weht heute? Blinzeln, Bowlen, Aufstellung nach Größe /Namen. Wir hoffen, dass sie diese spiele auch in Erinnerung halten, da uns besonders gefallen hat keine Materialien zu benötigen.
Zu Ostern, von zu Hause kenne ich das die Geschäfte voll mit Osterhasen sind und daheim dekoriert wird. Hier könnte man den Tag fast vergessen. Wir machen uns viele Gedanken, wie wir das Fest schön gestalten können. Traditionell wird eine Ziege geschlachtet, Pilau gekocht, getanzt und getrommelt. Wie wir erst spät erfahren haben, hängt dies immer von finanziellen Möglichkeiten ab. Wir haben noch Freunde und Familie bzgl. der geringen Finanzen angeschrieben, vor Ort können wir auch sehen wo das Geld hinfließt. Außerdem haben wir unsere Kleiderspenden für den Tag aufgehoben. Bei unseren Teammeeting am Samstag werden wir das auf jeden Fall noch einmal ansprechen.